Wachau zur Mohnblüte und Marillenernte

Kategorie: Standortreisen
08.07.20 - 12.07.20
5 Tage
Preis: CHF 1065.00

Die malerische Gegend der Wachau ist eine einmalige Fluss- und Kulturlandschaft, welche als einzige Region entlang der Donau zum UNESCO-Weltkulturerbe gekürt wurde. Die sanften, mit Weinreben bewachsenen Hügel, die Donau und die mittelalterlichen Ortschaften prägen die Landschaft. Wegen des milden Klimas gedeihen hier Weintrauben und Marillen. Wenn im Juli der Mohn blüht, zeigt sich das Waldviertel von seiner schönsten Seite. Lassen Sie sich dieses Naturschauspiel nicht entgehen!

1. Tag Mittwoch, 8. Juli

Brienz – Emmersdorf

05.30 Uhr ab Interlaken (weitere Einsteigeorte nach Absprache) via Brienz – Meiringen – Brünig – Luzern – über den Hirzel – dem Walensee entlang – über die Grenze nach Bregenz. Weiterfahrt via Memmingen – München – Salzburg – Linz nach Emmersdorf.

 

2. Tag Donnerstag, 9. Juli

Mohnblüte im Waldviertel

Dieser Ausflug führt in das südliche Waldviertel. In Ottenschlag besichtigen wir einen Mohnhof. Auf den Feldern rund um den Hof werden seit vielen Jahren erlesene Mohnsorten angebaut und mit viel Sorgfalt verarbeitet. Vom Bauer erhalten wir interessante Einblicke. Kurze Weiterfahrt in den Mohnort Armschlag zum Mittagshalt beim Mohnwirt. In der ganzen Region sind in den Waldlichtungen verschiedene Mohnfelder vorzufinden. Rückfahrt via Kremstal.

 

3. Tag Freitag, 10. Juli

Dürnstein – Weinregion Kamptal

Durch die romantische Wachau, vorbei an verträumten Dörfchen, herrlichen Weinbergen und grünen Wäldern gelangen wir nach Dürnstein zum individuellen Aufenthalt. Das Dorf gilt als Juwel. Erkunden Sie die engen Gassen der Altstadt, das Stift oder geniessen Sie einfach die einzigartige Lage dieses Ortes. Weiterfahrt via Krems nach Langenlois, dem Zentrum des Weinbaus. In Mittelberg, hoch über der Weinstadt Langenlois besuchen wir ein kleines Weingut. Wir erhalten Einblick in die tägliche Arbeit des Winzers und geniessen eine Verkostung sowie eine typische Heurigenjause. Durchs schöne Kamptal fahren wir zurück ins Hotel.

 

4. Tag Samstag, 11. Juli

Marillenbauer – Krems – Schifffahrt

Durch die malerische Landschaft der Donau fahren wir nach Angern. Besuch bei einem Marillenbauer. Die Original Wachauer Marille ist eine besondere Frucht mit einzigartigem Aroma. In der Wachau und deren Randgemeinden herrschen ideale Bedingungen, die die sensiblen Früchtchen zum Wachsen und Reifen benötigen. Geführter Spaziergang durch alte Marillengärten auf dem schönsten Teilstück des Marillenweges. Danach verkosten wir Marillenspezialitäten. Kurze Fahrt nach Krems zum freien Mittagshalt. Am Nachmittag geniessen wir eine Schiffahrt auf der Donau. In Spitz holt uns der Reisecar ab und bringt uns zurück nach Emmersdorf.

 

5. Tag Sonntag, 12. Juli

Emmersdorf – Brienz

Wir verlassen die Wachau und fahren via Salzburg und über die Arlbergroute wieder zurück in die Schweiz zu den Einsteigeorten.


Wir wohnen in einem guten Mittelklassehotel in Emmersdorf an der Donau. Das familiengeführte Hotel verfügt über im Landhausstil eingerichtete Zimmer. Diese sind mit Bad oder Dusche/ WC, Haartrockner, Minibar, TV und Telefon ausgestattet.


Pauschalpreis

Fr.

1'065.—

Einzelzimmerzuschlag

Fr.

95.—

Annullationskosten/SOS-Versicherung

Fr.

44.—

Frühbucherrabatt bis 28.2.20

Fr.

30.—

 

Inbegriffene Leistungen

  • Fahrt mit modernem 5-Sterne Flück-Car
  • Flück-Reisebegleitung
  • Unterkunft im Doppelzimmer, HP
  • Führung & Degustation am 2., 3. & 4. Tag
  • Heurigenjause am 3. Tag
  • Schifffahrt

 

Währungen

Euro €


Dateien

Buchungsanfrage