Standortreisen Aktivreisen Italien

Wanderferien Ligurien

Blumenriviera – so wird die italienische Riviera zwischen Genua und Frankreich genannt. Die Natur im westlichen Ligurien ist zerklüftet und doch verführerisch. Die ganze Küste ist ein einziger Garten. Farbenfroh durch das intensive Grün der Palmen, das silbrige Schimmern der Olivenhaine und die verschiedenen Blautöne des Meeres. In diesem milden Mittelmeerklima gedeihen Orangen- und Zitronenbäume und die unterschiedlichsten Blumen, viele Kräuter, ja sogar exotische Pflanzen.

Eine sachkundige Reiseleitung begleitet uns auf allen Wanderungen. Als Ausrüstung werden Trekkingschuhe sowie Rucksack, funktionelle Kleidung, Regen- und Windjacke empfohlen. Es besteht die Möglichkeit einen freien Tag einzuschalten. Die Wanderungen sind leicht bis mittel, vereinzelt enthalten sie Auf- und Abstiege mit bis zu 500 Höhenmeter. Für diese Wanderungen ist eine Grundvoraussetzung an körperlicher Fitness notwendig. Geniessen Sie ein ein paar aktive Frühlingstage am Mittelmeer.

1. Tag Dienstag, 16. Mai

Brienz – Diano Marina

05.30 Uhr ab Meiringen (weitere Einsteigeorte nach Absprache) via Brienz – Interlaken – Spiez – Thun – Bern – Freiburg. Durch den Grossen St. Bernhard verlassen wir die Schweiz. Durchs Aostatal via Turin und Savona erreichen wir Diano Marina.

2. Tag Mittwoch, 17. Mai

Römerstrasse von Albenga nach Alassio

Gehzeit ca. 3 Stunden, Höhenunterschied ca. 300m, Schwierigkeitsgrad: einfach-mittelschwer

Heute folgen wir der Via Julia Augusta, die Rom mit Spanien verband. Der Ausflug beginnt in Albenga. Schon nach dem ersten Anstieg von 300m haben wir einen beeindruckenden Blick auf die Stadt und ihre Geschlechtertürme. Wir wandern weiter auf einem Pfad, der teilweise wie zur Römerzeit erhalten ist, bis zum Belvedere von Santa Croce Kirche. Von hier aus gehen wir bergab bis in den bekannten Badeort Alassio. Wir besichtigen die Altstadt und ihr charakteristisches «Budello», eine enge Gasse mit vielen Geschäften und gemütlichen Cafès.

3. Tag Donnerstag, 18. Mai

Dolceacqua

Gehzeit ca. 4 Stunden, Höhenunterschied ca. 500m, Schwierigkeitsgrad: mittelschwer

Wir starten im mittelalterlichen Dolceacqua: Treppen, Gassen und verwunschene Winkel führen hoch zur Burganlage. Nach der Besichtigung des Dorfes, dessen Ortsbild vor allem durch seine Bogenbrücke bestimmt wird, wandern wir auf historischen Pfaden. Wir geniessen nicht nur die fantastischen Ausblicke auf das azurblaue Meer, sondern geben uns auch kulinarischen Genüssen hin. In einem familiengeführten Agriturismo, umgeben von Olivenhainen mit Blick aufs Meer, erwartet uns ein hausgemachter, typischer Imbiss. Auf sanften Feldwegen geht es zurück nach Dolceacqua.

4. Tag Freitag, 19. Mai

Tour um das Cap Ferrat

Gehzeit ca. 4 Stunden, Höhenunterschied ca. 100m, Schwierigkeitsgrad: einfach

Die Halbinsel des Cap Ferrat befindet sich zwischen Monaco und Nizza und ist bekannt als einer der exklusivsten Badeorte der Côte d'Azur. Wir wandern auf einem wunderbaren Weg dem Meer entlang, der in Beaulieu-sur-Mer startet, das ganze Kap umrundet und bis nach Villefrance-sur-Mer führt. Teilweise asphaltiert, teilweise Steinweg und teilweise uneben führt der Weg durch die mediterrane Macchia. Es besteht die Möglichkeit, die Gärten der Villa der Baronin Ephrussi de Rothschild zu besuchen.

5. Tag Samstag, 20. Mai

Von Andora nach Cervo

Gehzeit ca. 3.5 Stunden, Höhenunterschied ca. 400m, Schwierigkeitsgrad: mittelschwer

Unser heutiger Ausflug beschert uns fantastische Ausblicke vom Panoramaweg des Gebirgskammes, der die Blumen- von der Palmenriviera trennt. Von der modernen Ortschaft Andora erreichen wir über kleine Strassen und Pfade den Kamm mit seinem antiken Weg, der bis ins Piemont führt. Wir geniessen grossartige Blicke auf die zwei Täler und gelangen nach Cervo, einem charmanten Ort, welcher für seine wunderschöne, barocke Kirche bekannt ist. Nach einem freien Aufenthalt erreichen wir eine antike Ölmühle. Wir folgen den Olivenbauern, die uns interessante Einblicke in ihre Arbeit geben. Eine Verkostung des flüssigen Golds darf nicht fehlen.

6. Tag Sonntag, 21. Mai

Diano Marina – Brienz

Heimreise via Savona – Alessandria an den Lago Maggiore. Freier Mittagshalt in Stresa. Weiterfahrt via Domodossola – über den Simplonpass ins Wallis. Am Abend erreichen wir unsere Einsteigeorte.

  • Fahrt mit modernem 5-Sterne-Flück-Car
  • Flück-Reisebegleitung
  • gebuchte Zimmerkategorie, HP
  • Mittagessen am 1. Tag
  • Wander-Reiseleitung 2. – 5. Tag

Wir wohnen in einem gehobenen Mittelklassehotel in Diano Marina, einem der beliebtesten Ferienorte Liguriens. Das Hotel liegt direkt am Meer mit eigenem Sandstrand und einem grossen Schwimmbad. Es wird umgeben von einem herrlichen Park mit alten Olivenbäumen, Palmen, Feigen- und Zitronenbäumen. Die Zimmer sind komfortabel ausgestattet mit Bad oder Dusche/WC und Klimaanlage. Aus der mediterranen Küche werden wir mit köstlichen Gerichten verwöhnt.

ID/Code: 2286309 230515 | Programmänderungen vorbehalten.

Highlights

  • tolles Hotel direkt am Meer
  • lokale Wander-Reiseleiterin
  • traumhafte Küstenwanderungen

Wir sind gerne für sie da

info@flueck-reisen.ch

+41 33 952 15 45

Mo - Fr

08.30 – 11.30 Uhr & 13.30 – 17.00 Uhr

Termine & Preise

Dauer
Zeitraum
Unterbringung
Preis pro Person
6 Tage
Di. 16.05. - So. 21.05.2023
Pauschalpreis pro DZ
Belegung: 2 Personen
ab CHF 1185.-

Kunden buchten auch