Radreisen Aktivreisen Italien

Radreise Inseltraum Sardinien

Lassen Sie sich faszinieren von der Vielfältigkeit Sardiniens, der Mittelmeerinsel, die sich nicht nur wegen der berühmten Costa Smeralda zu einem der beliebtesten Ferienziele Italiens entwickelt hat. Unbeschreiblich sind die Eindrücke von den Naturschönheiten, einzigartig die kontrastreichen Bilder: traumhafte Sandstrände und raue Felsklippen, subtropische Vegetation und riesige Weideflächen, verschlafene Fischerdörfchen und lebhafte Städte, tosendes Meereswasser und stille Denkmäler. Auf dieser Radreise lernen wir die schönsten Gegenden Sardiniens kennen, immer wieder treffen wir auf Schaf- und Ziegenherden und das Aroma von Wacholder, Thymian und Rosmarin erfüllt die Luft.

Hier gibt es sehr wenige Radwege, dafür viele kleine Nebenstrassen die ein sehr minimales Verkehrsaufkommen haben, sich in einer herrlichen hügeligen Landschaft präsentieren und sich bestens zum Radfahren eignen. Eine sachkundige Reiseleitung begleitet uns während der ganzen Radreise. Es besteht die Möglichkeit, Teilstrecken mit dem Car zu fahren. Sie bringen Ihr eigenes Elektrofahrrad mit, haben eine gute Kondition und bewältigen leichte Steigungen problemlos.

1. Tag Samstag, 6. Mai

Brienz – Livorno

05.30 Uhr ab Meiringen (weitere Einsteigeorte nach Absprache) via Brienz – Interlaken – Spiez – Thun – Bern – Montreux - Martigny. Durch den Grossen St. Bernhard verlassen wir die Schweiz. Weiterfahrt durchs Aostatal nach Livorno. Einschiffung auf die Fähre, die uns über Nacht nach Sardinien bringt.

2. Tag Sonntag, 7. Mai

Golfo Aranci – Nuoro (ca. 60 km)

Der Car bringt uns nach Ala dei Sardi. Mit den Rädern bewegen wir uns in Richtung Ostküste nach Posada. Wo wir auch hinsehen, ist der Blick ins Grüne frei. Uns begegnen immer wieder knorrige Eichen mit geschälten Stämmen, weil die Rinde für die Korkerzeugung gewonnen wird. Die Landschaft ist sehr dünn besiedelt und bietet Natur pur. Nach kürzeren Anstiegen gibt es immer wieder längere Abfahrten bis wir schliesslich zum Lago di Posada gelangen, einem idyllisch angelegten Stausee. Hoch über Posada thront die Ruine des Castello della Fava und bietet einen grandiosen Ausblick. Am Strand von La Caletta erwartet uns Erfrischung und Erholung bevor wir mit dem Car zu unserem Hotel nach Nuoro fahren. Die Stadt ist Bischofssitz und Provinzhauptstadt.

3. Tag Montag, 8. Mai

Nuoro Rundfahrt (ca. 55 km)

Die heutige Tour starten wir in Nuoro. Durch die blühende Macchia strampeln wir üppigen Weinfeldern entgegen. Hier gedeiht ein sehr guter und kräftiger Rotwein, der Cannonau. Oliena ist ein reiches Bauerndorf, das sich malerisch unter dem Supramonte präsentiert. Bald passieren wir das berüchtigte Banditendorf Orgosolo. Noch bis vor 40 Jahren standen hier Diebstähle von ganzen Viehherden an der Tagesordnung. Typisch für Orgosolo sind auch die «Murales». Das sind Wandmalereien an den Häuserfassaden. Der Car bringt uns an die Westküste nach Arborea.

4. Tag Dienstag, 9. Mai

Oristano und Halbinsel Sinis (ca. 60 km)

Die beschauliche Provinzhauptstadt Oristano ist der Ausgangspunkt unserer heutigen Etappe. Auf durchwegs flachen und meist asphaltierten Wegen gelangen wir auf die Halbinsel Sinis. Dort gibt es im Norden unendliche Strände die im Hochsommer von Campern und Surfern belagert werden. Der Strand von Is Arutas mit seinem weissen Quarzsand lädt zu einem kurzen Spaziergang ein. In San Giovanni di Sinis bestaunen wir die älteste Kirche Sardiniens. Einst lag dort einer der grössten und wichtigsten Handelshäfen Sardiniens. Gegen Abend Rückkehr nach Arborea.

5. Tag Mittwoch, 10. Mai

Insel Sant'Antioco (ca. 45 km)

Die Insel Sant'Antioco ist durch einen flachen Meeresarm vom Festland getrennt. Das einzige Städtchen darauf, Sant`Antioco, ist ein betriebsamer Hafen in dem früher Silber und Blei verschifft wurden. Wunderschöne Felsriffe und Strände machen diesen Tag zu einem besonderen Erlebnis. Weitläufige Weinfelder und die Macchia bescheren uns unvergessliche Erinnerungen. In der Lagune von Sant'Antioco scharen sich im Frühjahr und im Herbst hunderte Flamingos.

6. Tag Donnerstag, 11. Mai

Raum Santadi – Costa del Sud (ca. 45 km)

Heute geht es an die Südspitze der Insel. Nachdem wir unsere Räder ausgeladen haben, schwingen wir uns auf die Sättel. Von Santadi ist es nicht weit bis zur Grotte Is Zuddas. Wir besichtigen die grosse, imposante Tropfsteinhöhle mit mehreren Sälen im Monte Meana. Via Teulada gelangen wir an die Costa del Sud. Entlang der kurvigen und hügeligen Küstenstrasse haben wir Ausblicke auf herrliche Steilküsten, traumhafte Strände und smaragdgrüne Lagunen. Wir gönnen uns einen Sprung in die erfrischenden Fluten. Der kleine Badeort Chia mit seinen Sanddünen ist bekannt als einer der heissesten Punkte Sardiniens. Der Car bringt uns nach Arborea.

7. Tag Freitag, 12. Mai

Inseln La Maddalena – Caprera (ca. 35 km)

Mit dem Car fahren wir in den Norden. Ein Radtag auf den Inseln La Maddalena und Caprera bildet den krönenden Abschluss unserer Reise. Beide Inseln sind Teil des Naturparks und bieten Bilderbuch-Impressionen. Durch die Wohngebiete der hier lebenden US-Soldaten gelangen wir zur Brücke, die uns auf Caprera bringt. Wieder zurück auf La Maddalena geht es auf der Strada Panoramica vorbei an den herrlichsten Buchten der Insel mit karibischer Atmosphäre. Zurück auf Sardinien geht die Carfahrt entlang der bekannten Costa Smeralda. In Golfo Aranci Einschiffung auf die Fähre.

8. Tag Samstag, 13. Mai

Livorno – Brienz

Morgens Ankunft im Hafen von Livorno. Nach dem Ausschiffen treten wir die Heimreise in die Schweiz an.

  • Fahrt mit modernem 5-Sterne Flück-Car
  • Flück-Reisebegleitung
  • gebuchte Zimmerkategorie, HP
  • Fährüberfahrten in 2-Bett-Innenkabinen, ZF
  • Mittagessen am 1. Tag
  • sachkundige Radreiseleitung 2. - 7. Tag
  • Eintritt Grotte Is Zuddas
  • Eintritt Castello della Fava
  • Fähre nach Maddalena retour

Wir übernachten während der ganzen Radreise in guten Mittelklassehotels. Alle Zimmer sind mit zeitgemässem Komfort ausgestattet.

ID/Code: 2285966 230506 | Programmänderungen vorbehalten.

Highlights

  • ortskundiger Rad-Reiseleiter
  • Entdeckung der schönsten Winkel Sardiniens per Rad
  • beste Reisezeit zur Blüte

Wir sind gerne für sie da

info@flueck-reisen.ch

+41 33 952 15 45

Mo - Fr

08.30 – 11.30 Uhr & 13.30 – 17.00 Uhr

Termine & Preise

Dauer
Zeitraum
Unterbringung
Preis pro Person
8 Tage
Sa. 06.05. - Sa. 13.05.2023
Pauschalpreis im DZ
Belegung: 2 Personen
ab CHF 1875.-

Kunden buchten auch